Die Grafik bei fotopuzzle.de: Ein Interview mit Sebastian Weig

fotopuzzle.de Grafiker Sebastian Weig

Antialiasing, Pixel, Bittiefe, dpi, Komprimierung, Photoshop, Interpolation, Proof, Teaser, Vektorgrafik…  und so weiter und so fort. All das sind Begriffe, die jeden Tag aufs Neue die Arbeit unseres Chef-Grafikers Sebi prägen. Erfahrt mehr über ihn in folgendem kurzen Interview.

Ums auf den Punkt zu bringen: Sebastian ist bei fotopuzzle.de für die Optik zuständig. Egal, ob auf der Website, im Blog, im Newsletter, bei facebook oder in Print-Broschüren – Tag täglich haben wir unseren Kunden, Fans und Freunden Neuigkeiten zu erzählen. Und damit unsere Botschaften auch ankommen, müssen diese in ein ansprechendes Gewand gekleidet werden. Sebi gibt unseren News mit seinen Grafiken ein Gesicht.

Sein privates Hobby hat er vor vielen Jahren zum Beruf gemacht. Schon immer interessierte er sich für grafische Gestaltungsmöglichkeiten. Seine Kenntnisse, vor allem in Photoshop, brachte er sich überwiegend selbst bei. Um sich sein Talent auch von Professionals der Branche bestätigen zu lassen, hat er vor kurzem eine Weiterbildung als Computergrafiker an der Deutschen POP begonnen. Den ersten Ausbildungsabschnitt konnte er bereits mit einem Traumresultat (96 von 100%) erfolgreich abschließen. An seinem Können ist also nicht zu zweifeln und dieses stellt er als Grafikdesigner bei fotopuzzle.de auch jeden Tag unter Beweis. In letzter Zeit hat er vor allem an neuen und kreativen Schachtel-Designs gebastelt.

An dieser Stelle wünschen wir unserem Sebi viel Erfolg für seine Weiterbildung, und jetzt zum Interview.

Was sind die typischen Aufgaben eines Grafikers?
Zu den typischen Aufgaben eines Grafikers gehört die Gestaltung von Web-Grafiken, Werbebannern, Blog-Grafiken und Newslettern. Zudem bin ich für die Erstellung von Printmedien wie Anzeigen, Bröschüren und Präsentationen verantwortlich.

Was gefällt dir dabei besonders?
Besonders gefällt mir das Entwerfen und Gestalten neuer Schachtel – / Produktdesigns, da man, im Gegensatz zu Webgrafiken, das Ergebnis am Ende in die Hand nehmen kann. Das ist für mich immer wieder eine besondere Bestätigung meiner Arbeit.

Was macht für dich eine gute Website aus?
Weniger ist mehr. Gut gefallen mir Webseiten, die einfarbig und übersichtlich sind. Große Bilder und dezent eingebaute Texte finde ich sehr ansprechend. Mir gefällt zum Beispiel die Seite von Pixelflut ganz gut.

Was gefällt dir am Besten an deiner Arbeit bei fotopuzzle.de?
Die flexibel gestaltbare Arbeitszeit, der freundliche Umgang untereinander und die Nähe zu meinem Zuhause.

Welches ist dein Lieblingsprodukt von fotopuzzle.de?
Das Foto-Brettspiel und die Fotoleinwand, da diese am vielseitigsten einsetzbar ist – als super Geschenk oder als eigener Wandschmuck.

Welche drei Eigenschaften beschreiben dich besonders treffend?
Gewissenhaft, engagiert… und ich bin ein Spaßvogel!“ 😉
Notiz von uns: Das können wir auf jeden Fall bestätigen.

Welches Motiv würdest Du für ein Fotopuzzle wählen?
Kein Bild von mir! Gerne aber Urlaubsbilder, die einen tollen Strand oder eine schöne Landschaft zeigen.

Last, but not least: Einen spontanen letzten Satz?
Pack ma’s wieda! I ho nu an Haffa Arbat. Auch wenn ich mit Herz und Seele Bayer bin, so ausgeprägt ist mein Dialekt nicht wirklich. In diesem Sinne auch für alle Nicht-Bayern: Auf geht`s, es gibt einiges zu tun!

Wir danken Sebi für das kurze Interview. Wenn Ihr Fragen an ihn habt, könnt Ihr diese gerne in Form eines Kommentars zu diesem Beitrag stellen.

3 Kommentare zu “Die Grafik bei fotopuzzle.de: Ein Interview mit Sebastian Weig

  1. Pingback: fotopuzzle.de Mitarbeiterinterview mit Grafikerin Flo | fotopuzzle.de Blog

  2. Pingback: fotopuzzle.de Mitarbeiterinterview mit Grafikerin Flo | fotopuzzle.de Blog

  3. Pingback: Support fürs Grafik-Team: Herzlich Willkommen, Juana!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.