Eintauchen in die Welt von Google und ins Darknet – Das war die eCommerce-Nacht 2022

0
443
Das war die 9. puzzleYOU eCommerce-Nacht 2022

Wurde ich schon einmal Opfer von Identitätsdiebstahl im Internet? Wie erkenne ich die teils perfekt inszenierten Betrugsmaschen in der Online-Welt? Und warum rankt meine Seite bei Google eigentlich nicht so, wie ich es gerne hätte? Diese Fragen und noch mehr wurden auf der 9. puzzleYOU eCommerce-Nacht genauestens beleuchtet.

Bei tropischen Temperaturen zog es am vergangenen Montag über 110 Gäste in das kühle Hörsaalgebäude der OTH Weiden. Anstatt in den Badesee tauchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der eCommerce-Nacht in die Untiefen des Darknets und der Funktionsweise der Suchmaschine Google ab. Dass dabei nicht nur in seichtem Wasser geschwommen wurde, dafür sorgten die hochkarätigen Speaker, welche der Einladung von puzzleYOU Geschäftsführer Franz Trescher und OTH Professor Dr. Marco Nirschl gefolgt sind. Jonas Weber, langjähriger Google-Berater, und Dr. Marc Maisch, IT-Fachanwalt, referierten kurzweilig und spannend über die aktuellen „Must-Knows“ in der Online-Welt und gaben den Zuhörerinnen und Zuhörern wertvolle Tipps für die eigene Online-Praxis mit an die Hand.

Zu einem rundum gelungenen Abend gehört natürlich auch eine entsprechende Moderation. Diese übernahm in diesem Jahr Bayern 1 Moderator Thorsten Otto. Der gebürtige Weidener führte mit viel Charme, Aufmerksamkeit und Witz durch den Abend und sorgte für unterhaltsame und informative Talkrunden im Anschluss an die Vorträge der Fachreferenten.

Und diese Vorträge standen diesmal auf der Agenda:

Platz 1 beim Googleranking mit klugem und gezieltem SEO

Das World Wide Web ist ein Ozean voller Möglichkeiten. Man kann sich schnell Informationen holen, Freunde in sozialen Netzwerken treffen, Dinge bestellen und verkaufen noch vieles mehr. Die Suchmaschine Google ist dabei das Maß aller Dinge. Kurz einen Begriff eingetippt und schon erhält man zig Treffer. Aber warum will ausgerechnet meine Website nicht ganz oben in dieser Trefferliste erscheinen? Wieso sehe ich hier nur die Seiten der Konkurrenz, die mir dadurch wertvolle Kunden abfangen? Genau diesem Thema widmete sich der erste Referent des Abends, Jonas Weber.

Als ehemaliges Google Search Quality Teammember kennt er sich bestens mit dem Primus unter den Suchmaschinen aus und konnte viele wichtige Informationen aus erster Hand geben. Welche Faktoren spielen ins Google-Ranking mit ein? Wie muss meine Website aufgebaut werden, damit die Suchmaschine diese möglichst leicht „lesen“ und dadurch auch bewerten kann hinsichtlich Qualität und Relevanz? Welche Herausforderungen für Onlineshop-Besitzer bringen die neuen Google-Updates mit sich? Und wie arbeitet der Google-Algorithmus überhaupt? Die Zuhörerinnen und Zuhörer wurden mit zahlreichen Beispielen von verschiedenen Unternehmen aus der Praxis durch genau diese Fragen geleitet. Das auf den ersten Blick sehr technisch anmutende Thema Search Engine Optimization wurde dadurch zu einem leicht verdaulichen Vortrag, bei dem jeder etwas für seine eigene private oder berufliche Praxis mitnehmen konnte. Und dass SEO bei den Gästen durchaus relevant ist, zeigten auch die zahlreichen Fragen an Herrn Weber nach seinem Vortrag. Schließlich hat man nicht alle Tage die Chance, mit einem Google-Berater tief hinter die Kulissen der weltweit größten Suchmaschine zu blicken.

Unsichtbare Gefahr – Das Darknet und die „dunkle Macht“, die davon ausgeht

Kurz die E-Mail vom Chef geöffnet, der vermeintlich neuen Datenschutzrichtlinie mit nur einem Klick zugestimmt und auf einmal kommt die ganze Firma zum Stillstand? Was wie aus einem schlechten Film klingt, trifft leider heutzutage immer mehr Unternehmen. Mit perfidesten Methoden agieren die Täter im dunklen Teil des Internets und verursachen Schäden in Millionenhöhe. Besonders prekär dabei: Oftmals sind die angewandten Methoden nur sehr schwer zu erkennen, sodass man leicht darauf reinfällt. Und die Maschen werden immer raffinierter, schließlich sind die Menschen da draußen schon langsam abgestumpft gegenüber angeblichen Anrufen von Europol, dem BKA oder dem Enkel.

Einer, der die aktuellsten „Trends“ beim Cybercrime immer im Blick hat, ist IT-Fachanwalt Dr. Marc Maisch. Bei seinem Vortrag hatte er zum Teil erschreckende und nachdenkliche Fälle aus seiner realen, beruflichen Praxis mit im Gepäck, die eindrucksvoll aufzeigten, dass so gut wie keiner vor den Gefahren aus dem Internet geschützt ist. Von Randsomware, über Identitätsdiebstahl, Fake-Emails mit gefährlichen Datenanhängen bzw. Links, bis hin zu einem Ausflug ins Darknet selbst, war viel geboten. Besonders interessant: Herr Maisch gab an diesem Abend nützliche Internetseiten mit an die Hand, auf denen jeder selbst überprüfen kann, ob seine E-Mail und seine Passwörter schon einmal gehackt wurden und ob aufgrund dessen Handlungsbedarf besteht.

Natürlich ist man dem Ganzen aber nicht vollkommen schutzlos ausgeliefert. Man selbst kann auch präventiv gegen solche Attacken vorgehen. Mit Tipps, wie einem wachen Verstand, regelmäßigen Passwortänderungen, dem Schutz von persönlichen Daten und vielen mehr verabschiedete er die Zuhörerinnen und Zuhörer dann aber doch noch in einen beruhigteren und guten Abend.

Insgesamt gelungene Veranstaltung

Die Veranstaltung richtete sich dabei nicht nur ans Fachpublikum, sondern an alle, die sich für das Thema eCommerce interessieren und selbst regelmäßig im Web unterwegs sind. Insbesondere für die OTH, welche die Studienfachrichtung eCommerce anbietet, war die Veranstaltung gut zum Netzwerken, wie Prof. Dr. Nirschl und Präsident Prof. Dr. Bulitta konstatierten. Auch die Vertreter von großen Unternehmen in der Region waren an diesem Abend anwesend und haben an dem regen und professionellen Austausch teilgenommen.

Als kleines Dankeschön gab es am Ende für die Referenten und den Moderator noch eine kleine „Männerhandtasche“ mit traditionellen Oberpfälzer Schmankerln.

Insgesamt können wir nach zwei Jahren Corona-Pause in diesem Jahr auf eine rundum gelungene Veranstaltung und einen sehr kurzweiligen Abend zurückblicken. Wir möchten uns auch an dieser Stelle nochmal bei allen Gästen für ihr Erscheinen bedanken und freuen uns schon auf die dann mittlerweile 10. eCommerce-Nacht im nächsten Jahr. Und für alle, die sich die Vorträge des Abends nochmal genauer durch den Kopf gehen lassen möchten, für die haben wir die Präsentationen der beiden Referenten auf unserer Website hochgeladen.

Hier noch ein paar Eindrücke von der eCommerce-Nacht 2022:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein