Lobkowitz-Realschule besucht die puzzleYOU-Produktion

0
228
Lobkowitz Realschule besucht puzzleYOU Produktion

Praxisluft schnuppern anstatt Frontalunterricht – unter diesem Motto stand vergangenen Donnerstag der Schultag der zehnten Klassen der Lobkowitz-Realschule aus Neustadt/WN. Zusammen mit ihren Klassenlehrern machten sie sich auf den Weg zur puzzleYOU-Produktionsstätte und beobachteten dort live und in Farbe den Prozess der Puzzleherstellung.

Ein Puzzle hat jeder der insgesamt 50 anwesenden Schülerinnen und Schüler schon einmal gelegt. Aber zugeschaut, wie es hergestellt wird, haben nur die wenigsten. Bis jetzt! Denn spätestens seit letztem Donnerstag ist das Wissen in diesem Bereich exponentiell gewachsen.

Los ging die Führung pünktlich um 9 Uhr, nachdem der Bus aus Neustadt in den Hof unserer Produktionsstätte in Bělá nad Radbuzou nahe der deutsch-tschechischen Grenze eingefahren kam. In einem extra dafür eingerichteten Raum wurden die Gäste dabei von unserem puzzleYOU s.r.o. Geschäftsführer Dr. Christian Schramek, sowie von den beiden Qualitätsmanagement-Beauftragten Max Panzer und Alexander Schaber begrüßt, welche die Führung im Anschluss auch leiteten. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto sowie einer ersten Vorstellungs- und Kennenlernrunde ging es über zu einem kleinen Vortrag zu den wichtigsten Unternehmensfakten. Dieser war bewusst kurz gehalten, schließlich wissen wir ja, dass man auf so einem Schulausflug etwas erleben will und nicht stundenlange Ausführungen über aktuell noch nicht greifbare Dinge hören will. Und so stand nach ein paar Minuten Unternehmenspräsentation auch schon der interessantere Teil auf der Agenda an, nämlich die Besichtigung der Live-Produktion.

Fotopuzzle-Produktion anhand Klassenfoto erleben

Also ab zu den Maschinen. Aber Moment mal, was kommt denn da für ein Bild aus dem Drucker? Das haben sich tatsächlich einige Schülerinnen und Schüler gedacht, als sie das vor einer halben Stunde frisch aufgenommene Gruppenfoto auf den Fotobögen entdeckten. Diese kleine Überraschung haben wir uns nicht nehmen lassen. Schließlich verfolgt man die nachfolgenden Schritte gleich umso aufmerksamer, wenn man einen persönlichen Bezug zu dem Foto hat. Und so wurden sämtliche Schritte der Produktion anhand dieses Motives gemeinsam durchlaufen. Angefangen beim Kaschieren, über das Stanzen und Zerbröseln bis hin zur Schachtelproduktion, der Verpackung und dem Versand ging es flott von einer Station zur nächsten. Gespickt mit umfangreichem Detailwissen konnten unsere Besucher dabei voll und ganz in die Welt des Puzzelns eintauchen und den Produktionsprozess von der Pike auf miterleben. An einzelnen Stationen der Produktion gab es zudem Anschauungsmaterial zum Anfassen, wie z.B. die Puzzle-Pappe, das leinenfasrige Papier, Stanzformen, Rohlinge und noch vieles mehr, um ein noch besseres Gefühl für die Produkte und Materialien zu bekommen. Wir hatten den Gästen am Anfang der Führung schließlich eine Puzzle-Produktion zum Anfassen versprochen und diese gab es im wahrsten Sinne des Wortes.

Dass unser Besuchskonzept ein voller Erfolg war, zeigten die vielen dankenden Worte im Nachgang der Führung sowie die Unmengen an Fragen, die unserem Max und Alex während der Tour gestellt wurden. Danke an dieser Stelle nochmal für euer tolles Feedback! Und natürlich auch viel Spaß beim Puzzeln! Denn die frisch produzierten Puzzles mit dem Klassenfotos gabs am Ende der Führung als kleines Geschenk für alle Teilnehmer zum mit nach Hause nehmen.

Weitere Führungen dieser Art geplant

Der Besuch der Lobkowitz-Schule war für uns sozusagen die Generalprobe für dieses Format. Wir möchten unsere Produktionshallen in Zukunft vermehrt für Schulen öffnen und so die Schülerinnen und Schüler näher an die Arbeitswelt heranführen. Natürlich spielt dabei auch Personalmarketing für uns eine Rolle. Das Interesse an unseren Führungen ist bereits groß. Bis Ende Januar, also quasi das erste Schulhalbjahr, haben sich schon einige Klassen und Schulen angemeldet, die an unserer kostenlosen Führung teilnehmen möchten.

Wir freuen uns schon sehr darüber, viele weitere neugierige Schülerinnen und Schüler demnächst in unseren Produktionshallen begrüßen zu dürfen. Falls ihr euch jetzt angesprochen fühlt und mit eurer Klasse auch mal bei uns vorbeischauen wollt, dann schreibt uns einfach an service@puzzleyou.de euren Wunschtermin und die Gruppengröße. Zuständige Ansprechpartnerin ist Nina Lenfers, Assistentin der Geschäftsführung. Weitere Infos findet ihr auch hier.

Hier noch ein paar Eindrücke von der Produktionsführung:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein