Mitarbeiterinterview mit Matthias Balk

Matthias Balk von fotopuzzle.deVor einigen Wochen haben wir euch an dieser Stelle Software-Entwicklerin Julia vorgestellt. Sie hat unter anderem davon erzählt wie sie in einem ansonsten reinen Männer-Team zurecht kommt. Heute habt ihr die Möglichkeit mit Matthias einen Vertreter dieser Männer-Fraktion näher kennenzulernen. Auch Matthias arbeitet als Software-Entwickler bei fotopuzzle.de. In seiner Freizeit ist er in Vereinen, wie zum Beispiel der Feuerwehr sehr aktiv.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei fotopuzzle.de besonders gut?
Zuerst einmal gibt es immer wieder neue Problemstellungen zu lösen, wodurch ich immer neu gefordert bin. Die Arbeit in unserem kleinen, aber schlagkräftigen Team, die freie Auswahl an verwendeten Tools und Scrum, ein Vorgehensmodell zur agilen Softwareentwicklung, gefallen mir auch sehr gut. Da ich UNIX-Fan bin, finde ich es wirklich super, dass alle Software-Entwickler bei fotopuzzle.de Debian GNU/Linux einsetzen.

Was sind deine typischen Aufgaben bei fotopuzzle.de?
Ich bin an der Wartung und Pflege bestehender Software (Website, Datenbank, Tools für Mitarbeiter) beteiligt, zudem arbeite ich an der Anbindung von Zahlungsdienstleistern (z.B. PayPal) und der Anbindung neuer Produkte. Außerdem schreibe ich Dokumentationen für Whitelabel-Shops und unterstütze selbige bei der Anbindung. Das Erstellen von Software zur Unterstützung meiner Kollegen – z.B. CMS für die Marketing-Abteilung, Auftragsverwaltung für den Kundenservice – gehört natürlich auch zu meinen Aufgaben.

Was machst du zum Ausgleich nach der Arbeit/ Was sind deine Hobbys?
Ich gehe gern ins Kino oder mit Freunden aus, außerdem spiele ich sehr gerne Schafkopf. Natürlich mache ich auch Sport: Laufen und Rad fahren machen mir besonders Spaß. Und wenn Not am Mann ist, hacke ich auch schon mal Holz.

Welches ist dein Lieblingsprodukt bei fotopuzzle.de?
Sehr gut gefallen mir das Fotopuzzle, weil das unser Hauptprodukt und einfach eine super Idee ist, und der Fotokalender, da er tolle Features hat (Man kann sogar das Kalendarium gestalten, also z.B. bei den einzelnen Tagen Fotos einfügen).

Welche Eigenschaften sind denn besonders wichtig für einen Job als Software-Entwickler?
Das sind ganz klar die drei Tugenden des guten Programmierers: Faulheit, Ungeduld und Überheblichkeit. 😉 Da der Software-Entwickler faul ist, versucht er alle möglichen Aufgaben zu automatisieren und bereits bestehende Funktionalität wiederzuverwenden. Aufgrund seiner Ungeduld versucht er, die Lösungen einfach zu halten und ohne Schnickschnack, damit sie sofort anwendbar sind. Und die Überheblichkeit spornt ihn an, weil er vorher natürlich angegeben und geprahlt hat, wie leicht er ein bestimmtes Problem lösen könne.

Kannst du aus dem berühmten Nähkästchen plaudern und uns etwas erzählen, was ein Außenstehender über fotopuzzle.de nicht weiß?
Da wir in jeder Mittagspause Tischtennis spielen, haben wir mittlerweile eine eigene „Liga“: PAPINETTL, ausgeschrieben heißt das „Puzzle And Play International Never Ending Table Tennis League“. Leider bin ich da vor kurzem auf den dritten Platz abgerutscht…

Welchen Tipp würdest du jemandem geben, der sich bei fotopuzzle.de bewerben möchte?
Man muss auf jeden Fall Teamfähigkeit besitzen, da wir mit verschiedenen Abteilungen eng zusammenarbeiten. Besonders in der IT, wahrscheinlich aber auch in allen anderen Abteilungen in ähnlicher Form notwendig: Freude, verschiedenste Probleme & Aufgaben zu lösen und man muss sich in neue Frameworks, Programmiersprachen, Tools, etc. einarbeiten können.

Vielen Dank für das aufschlussreiche Interview, Matthias.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.