Welcher Puzzler Typ bist du? (Teil 5 von 5)

0
71

Meisterpuzzler

Zum Abschluss unserer Themenserie stellen wir euch heute noch einen ganz außergewöhnlichen Puzzler-Typ vor. Wie der Name schon andeutet, ist er ein wahrer Meister seines Fachs. Um nicht zu sagen ein echter Virtuose.

Der Meisterpuzzler

Dieser Charakter hebt sich besonders durch sein Streben nach immer heftigeren Herausforderungen ab – ganz nach der Devise: „Je größer und schwieriger das Puzzle, desto besser“. Bei unter 500 Teilen kann er sich meist noch unter Kontrolle halten. Sieht er dagegen ein 1000 Teile Puzzle, verspürt er schon ein Kribbeln in den Fingern. Nur durch das Aneinanderreihen immer neuer Puzzleteilchen kann der Meister seinen Spieltrieb stillen. Manch einer würde ihn sogar als puzzlesüchtig bezeichnen.

Kurzprofil

Einen verbissenen Eindruck, wie etwa der Ruhelose, macht der Meister beim Puzzeln allerdings nicht. Ganz im Gegenteil: Das Puzzle-Fieber zeigt sich bei ihm durch eher ungewöhnliche Symptome: ruhige Atmung, entspannte Körperhaltung und ein gelassener Gesichtsausdruck. Es hat also durchaus nichts Schlechtes, sich von ihm anstecken zu lassen 😉 .

Was seine Technik/ Strategie anbelangt, so kann der Meisterpuzzler aus dem Vollen schöpfen: Egal, ob geschicktes Sortieren, taktisches Setzen der Eck- und Randteile oder systematisches Puzzeln markanter Objekte und Farbbereiche. Bei einem besonders großen Motiv verfällt der Meisterpuzzler in einen wahren Rausch. Für so ein Mammut-Objekt muss aber auch er sich in Topform befinden, um seinen Puzzle-Teppich nach und nach strukturiert zu vergrößern. Neben der Leidenschaft für das Puzzeln zeichnen einen echten Puzzleexperten vor allem Eigenschaften wie Beständigkeit, Ausdauer und Hartnäckigkeit aus. Wer ihn beschenken möchte, kann also gerne auch mal ein schwieriges Puzzlemotiv wählen, zum Beispiel eines mit größeren einfarbigen Flächen.

Unsere Empfehlung:

Für alle hartgesottenen Puzzle-Fans kann es nur eine angemessene Empfehlung geben. Die Rede ist von unserem 2000 Teile Fotopuzzle. Bei der Herstellung werden die Puzzleteile in zwei Tütchen verpackt, was das Zusammenlegen zumindest ein wenig vereinfacht. Um den Schwierigkeitsgrad aber noch weiter zu erhöhen, könnt ihr die Inhalte der beiden Beutel auch einfach vermischen.

Zusätzlich schlagen wir unseren Puzzle-Rahmen vor – weil Puzzleprofis gerne zeigen, was sie können und das Ergebnis ihrer Arbeit von Herzen mit anderen teilen.

Verdient auch ihr den Titel des Meisterpuzzlers? Dann nehmt die Herausforderung an und beweist euch beim Legen unseres XXL-Fotopuzzles 🙂 .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here