Puzzle-Spaß der Superlative – Zwei Puzzle-Begeisterte im Interview zum 2000-Teile-Fotopuzzle

von Jasmin 2. April 2014
Puzzle-Spaß der Superlative – Zwei Puzzle-Begeisterte im Interview zum 2000-Teile-Fotopuzzle

Was kann es an einem kalten Winterabend eigentlich Schöneres geben, als zu Hause vor dem Kamin zu sitzen, seiner Lieblingsmusik zuzuhören und alleine oder mit dem Partner ein 1000-Teile-Fotopuzzle zu legen?

Na ganz klar! Am besten geht man direkt in die Vollen und puzzelt ein noch größeres Fotopuzzle mit dem Motiv vom letzten Urlaub. Wie wäre es denn gleich mit 2000 Teilen? Genau das haben sich auch Herr und Frau Voigtländer aus Berlin gedacht. In einem Interview berichten die beiden Puzzle-Virtuosen, was sie von unserem 2000-Teile-Fotopuzzle halten und woher ihre Begeisterung, Puzzles zu legen, kommt.

Hallo Frau und Herr Voigtländer. Schön, dass Sie sich die Zeit für uns genommen haben. Zu Beginn möchten wir natürlich erst einmal wissen: Was genau begeistert Sie am Puzzeln?
Puzzeln ist für uns eine Leidenschaft, bei der wir die täglichen Belastungen einfach „ausschalten“ können, denen man im Leben ausgesetzt ist. Der Alltag wird ausgeblendet, weil sich die ganze Konzentration nur auf die Farben oder Formen richtet. Es fühlt sich an wie eine kleine Wellness-Kur.

Man könnte sagen: Gedankenwäsche, der positiven Art. Die Freizeit vergeht wie im Flug und wir können im Winter wunderbar der Matsch- und Modderzeit entgehen. Wir puzzeln überwiegend im Dezember. Mal abgesehen von unserem 18.240er Puzzle. Dafür haben wir etwas länger gebraucht. Auch das 2000-Teile-Fotopuzzle haben wir in der Vorweihnachtszeit gelegt.

Sie haben also schon reichlich Erfahrung, was große Puzzles anbelangt. Warum haben Sie sich jetzt für ein 2000-Teile-Fotopuzzle mit Ihrem eigenen Bild entschieden? Und wie zufrieden waren Sie mit der Qualität unseres Puzzles?
Kauft man normalerweise ein Puzzle, dann ist es meistens ein Bild, das man in Natura noch nie gesehen hat, z.B. eine Seeschlacht mit historischen Schiffen (wie auch?). Oder die Spanische Treppe. Wir zumindest waren dort noch nicht. Und dann fotografierst du in Canada die Niagarafälle. Einmalige Farben. Die Natur kann der Mensch Gott sei dank nicht in allen Dingen beeinflussen. Als dann das 2000-Teile-Fotopuzzle von euch kam, dachten wir:

Das kann nicht wahr sein, oder? Wie kann denn unser Foto so professionell in den Karton eingearbeitet sein? Das könnte man glatt auf den Markt bringen und es wäre bestimmt ein Renner. Jedes einzelne Puzzleteil ordentlich gestanzt, die Farben auch hier brillant und alles in einer einmaligen Qualität. Wir waren und sind bis heute von dem 2000-Teile-Fotopuzzle total begeistert. Wir haben uns riesig über das fertige und nun gerahmte Bild gefreut, es sieht toll aus. Mit dem Puzzle-Rahmen hat das Ganze wirklich noch mal eine Wertsteigerung erhalten.

Bei so viel Lob werden wir schon fast rot. Viele denken aber bestimmt, ein derart professionell gefertigtes Fotopuzzle selbst zu gestalten sei gar nicht so einfach. Wie kamen Sie damit zurecht?
Unser Urlaubsfoto auf der Website hochzuladen, damit fotopuzzle.de daraus ein 2000-Teile-Fotopuzzle machen konnte, war kinderleicht. Das habe sogar ich geschafft, obwohl ich nicht besonders computer-affin bin :-). Mit ein paar Klicks war das 2000-Teile-Fotopuzzle ruckzuck bestellt.

Na das freut uns, wenn die Puzzlegestaltung bei Ihnen so einfach geklappt hat. Das 2000-Teile-Fotopuzzle zu legen war dann aber schon eine größere Herausforderung, oder?
Tja, leider war es nicht allzu schwierig. Wir sind erfahrene Puzzler, die neben dem 2000-Teile-Fotopuzzle bereits 3000er, 5000er und sogar ein 18.240er Puzzles gelegt haben. Das 5000er hängt bei uns im Büro und das 18.240er bei meinem Schwager im Wohnzimmer an der Wand.

Wow, sehr beeindruckend! Bei unserem 2000-Teile-Fotopuzzle verpacken wir die Teilchen in zwei separate Packungen. Auch wenn Sie keine größeren Schwierigkeiten beim Legen Ihres Fotopuzzles hatten, war Ihnen dadurch trotzdem etwas geholfen?
Die Unterteilung in zwei Beutel mit jeweils 1000 Teilen war eine hervorragende Idee von fotopuzzle.de. Bei dem 2000-Teile-Fotopuzzle hatten wir fast nur Wasser-, Gischt- oder Himmelteile und die Unterteilung in zwei Beutel war sehr hilfreich.

Damit sind wir auch schon fast am Ende unseres Interviews angelangt. Welchen Tipp können Sie als erfahrene Puzzler einem Puzzle-Neuling zuletzt noch mit auf dem Weg geben?
Bei kleineren Puzzles immer mit dem Rand beginnen. Bei einem 2000-Teile-Fotopuzzle fängt man am besten mit einzelnen Figuren (Tiere, Blumen oder Gesichtern) an, fügt so ein Motiv an das andere und arbeitet sich dann zum Schluss an den Himmel oder andere einfarbige Teile heran.

Interessant Herr und Frau Voigtländer, dass Sie je nach Teilezahl anders beim Puzzeln vorgehen. Diesen Tipp werden wir uns auf jeden Fall merken.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Ihnen beiden für das Gespräch und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß beim Puzzeln.

Und wer jetzt ebenfalls Lust bekommen hat, sich an unserem 2000-Teile-Fotopuzzle zu versuchen, der kann es jetzt bei uns im Shop selbst gestalten. Viel Vergnügen!