10 Foto-Tipps für Jedermann

von Jasmin 22. Februar 2013
10 Foto-Tipps für Jedermann

Dank der Umfrage unseres Bacheloranden Florian konnten wir einiges über euch und eure Wünsche in Erfahrung bringen. So beispielsweise auch, dass ihr euch Tipps zur digitalen Fotografie wünscht. Euer Wunsch sei uns Befehl. Deshalb wollen wir unseren Blog-Lesern heute ein paar ganz einfache Tricks mit auf den Weg geben, die helfen, in jeder Lage geniale Fotos zu schießen, auch ohne eine teure Hightech-Kamera mit viel Schnick Schnack. Gehen wir in medias res.

Fotografieren klappt auch ohne Kommando

So nicht. Oft wirkt das Lächeln der Personen dann einfach zu gekünstelt. Deshalb einfach mal ohne „Cheese“ drauf los fotografieren.

Es muss nicht immer das typische „Cheese“ sein, nach dem der Knopf der Kamera gedrückt wird. Denn mit der Aufforderung zum Lachen wirken viele Personen einfach nicht mehr natürlich, sondern eher angespannt. Ihre wahren Emotionen kommen dann auf den Bildern gar nicht richtig zum Ausdruck. Fotografiert also ruhig einfach mal wild drauf los. Bereits in vielen Kameras integriert: eine Funktion, die Fotos schießt, schon bevor man den Auslöser gedrückt hat. Alternativ könnt ihr auch die Serienfunktion nutzen. Diese ermöglicht es euch, auf einfache Art und Weise gleich mehrere Bilder hintereinander zu machen. So geht euch garantiert kein perfekter Moment verloren.

Spontane Fotos sind oft die Besten

Das Smartphone ist immer dabei und allzeit bereit schöne Fotos aufzunehmen.

Spontane Fotos jederzeit zu schießen, ist ja dank unserer Smartphones gar kein Problem mehr. Denn oft geschehen unterwegs die lustigsten Situationen oder wir sehen ganz plötzlich ein Motiv, das uns einfach super gefällt. Smartphone auspacken und los fotografieren!

Fotoshootings nicht zu lange hinaus zögern

Nach ein paar Minuten kommt bereits Langeweile auf. Deshalb immer zügig Fotos schießen.

Wenn ihr Fotos z.B. von der Verwandtschaft oder an Familienfesten schießen wollt, dann achtet immer darauf, dass ihr das nicht zu sehr in die Länge zieht. Denn bereits nach 2-3 Minuten lässt die Aufmerksamkeit der fotografierten Personen nach und die Gesichtsausdrücke wirken gelangweilt.

Der Hintergrund ist oft entscheidend

Vor diesem Hintergrund kommen die Mädels richtig gut zur Geltung.

Ihr wollt ein ganz bestimmtes Motiv in den Fokus eures Fotos setzen? Dann achtet unbedingt darauf, dass der Hintergrund eher neutral gehalten ist. Bunte, unruhige Hintergründe mit vielen Details lenken einfach zu sehr vom Hauptmotiv ab und lassen es dann nicht mehr richtig wirken. Geht darüber hinaus auch immer so nah wie möglich an euer Objekt heran. Dann habt ihr wirklich nur das, was ihr wollt, im Vordergrund und keinen Hintergrund, der davon ablenken kann.

Probieren geht über Studieren

Hier wirkt das Bild gleich ganz anders durch die ungewöhnliche Perspektive.

Ihr habt das perfekte Motiv vor euch? Eine schöne Landschaft, den Sonnenuntergang oder ein tolles Gebäude? Dann nehmt euch ruhig etwas Zeit für euer perfektes Foto. Fotografiert euer Wunschmotiv doch auch aus verschiedensten Perspektiven. Kniet euch hin, legt euch auf den Boden oder steigt auch mal auf eine Mauer, Leiter oder Ähnliches, um das Motiv aus einem anderen Winkel zu fotografieren. Ihr werdet erstaunt sein, wie unterschiedlich das Bild dann wirken kann.

Der goldene Schnitt

Bei diesem Foto wurde das Hauptmotiv bewusst nicht in die Bildmitte gesetzt, denn im Goldenen Schnitt wirkt es besser.
Bei vielen Kameras könnt ihr Hilfslinien einfügen und so euer Bild perfekt im Goldenen Schnitt aufnehmen.

Die meisten denken, das Hauptmotiv des Bildes sollte stets in die Mitte gesetzt werden. Das stimmt so allerdings nicht ganz. Oftmals verleitet uns auch unsere Kamera selbst dazu, das Motiv in die Mitte des Fotos zu setzen. Denn viele Digi-Cams haben eine Maske, die genau die Mitte des Bildes fokussiert. Aber viel schöner wirken Fotos im sogenannten Goldenen Schnitt. Dieser bezeichnet ein Bildverhältnis, das unser Gehirn als besonders schön und ansprechend ansieht. Im Goldenen Schnitt könnt ihr ganz einfach fotografieren, indem ihr euer Bild in gedachte Drittel aufteilt. Setzt euer Motiv dann in eines der äußeren Drittel und staunt, wie euer Foto dann im Goldenen Schnitt erstrahlt.

Natürliches Licht ist stets besser als das künstlich erzeugte Licht des Blitzes

Echter Profi-Tipp: Die Farben auf diesem Foto strahlen so schön dank Aufnahme bei Sonnenaufgang.

Versucht nach Möglichkeit bei natürlichem Licht zu fotografieren. Denn das grelle Blitzlicht lässt euer Motiv leider sehr oft viel zu hell erstrahlen und versetzt den Hintergrund oft in ein dunkles Grau. Ein kleiner Tipp: Richtige Fotoexperten fotografieren kurz nach Sonnenaufgang oder kurz vor Sonnenuntergang. Denn dann wirkt das Licht am wärmsten und alle Farben kommen am besten zur Geltung.

Verzichtet auf die Automatikfunktion eurer Kameras

Die meisten Digitalkameras haben eine Automatikfunktion, die wir gerne benutzen. Damit stellt uns die Kamera automatisch alle möglichen Parameter ein – und zack ist das Foto fertig. Ob aber die Einstellungen der Auto-Funktion immer optimal sind, ist zu bezweifeln. Entscheidet euch deshalb lieber für die manuelle Funktion. Probiert einfach ein bisschen an euren Einstellungen herum und findet die richtigen Optionen für euer Traumfoto. Das macht zwar mehr Mühe, aber eure Bilder werden danach umso schöner.

Voreingestellte Modi der Kamera verwenden

Die meisten Digitalkameras bieten euch verschiedene Einstellungen für unterschiedlichste Situationen, wie Dämmerung, Schnee oder Landschaften.

Sicherlich hat auch eure Kamera verschiedene Aufnahmeszenerien in petto. So beispielsweise den Party-, Nacht-, Sport- oder Dämmerungs-Modus. Nutzt auch diese Einstellungen aus, um euer perfektes Foto zu schießen.

Akku leer…

Akku laden! Sonst gehen euch die besten Momente verloren.

Diesen Tipp solltet ihr wirklich beherzigen. Ihr seid im Urlaub, habt die schönsten Motive vor euch und dann…oh nein…der Akku ist leer. Also schaut regelmäßig nach dem Akkuladestand, damit euch garantiert kein Foto durch die Lappen geht.

So, fertig. Viel Spaß beim Fotografieren!

Ihr wart erfolgreich? Prima, schon mal daran gedacht, euer Foto als Puzzle zu bestellen? Eingach mal ausprobieren.