6 Monate online, 6 Monate Marketing: Alexanders Praktikumsbericht

Alexander beendet sein Praktikum bei fotopuzzle.de

Mensch, fast sechs Monate ist es bereits her, seit Martin und ich uns als neue Praktikanten hier im Blog vorstellen durften. Jetzt ist es auch schon wieder an der Zeit, mich zu verabschieden. Vorher möchte ich euch aber noch von meinen Erlebnissen und Eindrücken berichten – denn davon gab es im Online-Marketing bei fotopuzzle.de genug!

Content Marketing – Viel Platz für Kreativität
Ein Aufgabengebiet, das mich mein gesamtes Praktikum über begleitete, war das Content Marketing und hierbei vor allem das Mitwirken im fotopuzzle.de Blog. Viele der Beiträge des letzten halben Jahres stammten aus meiner Feder. Ich hoffe, ihr habt sie gerne gelesen 🙂 .

Neben meiner Mitarbeit am fotopuzzle.de Blog durfte ich zudem selbständig das puzzlekatalog.de Magazin betreuen. Themen recherchieren, Beiträge verfassen, Interviews führen – meiner Kreativität konnte ich dabei freien Lauf lassen. Und ganz nebenbei habe ich einige nette Kontakte in der Community geknüpft.

Kooperationen und Suchmaschinenoptimierung: Vom Allgemeinen zum Speziellen
Kontakt „nach draußen“ gab es für mich aber auch an anderer Stelle genügend. Auf der Suche nach und bei Verhandlungen mit neuen Kooperationspartnern konnte ich, der privat eher selten zum Hörer greift, meine Fähigkeiten im Telefonieren grundlegend aufpolieren. Vor allem aber habe ich einen tiefen Einblick in die Welt des geschäftlichen E-Mail-Verkehrs erhalten. Etwas, das mir im späteren Berufsleben mit Sicherheit von großem Nutzen sein wird – egal, für welches Arbeitsfeld ich mich letztendlich entscheide.

Das Thema Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, würde ich dagegen wohl nur im Online-Marketing antreffen. Auch in diesem Bereich habe ich bei fotopuzzle.de mitgeholfen, um unsere Website in den Suchergebnissen bei Google und Co. möglichst weit nach oben zu befördern. Dabei konnte ich feststellen: So einfach ist das gar nicht! Denn SEO könnte man wahrlich als Wissenschaft für sich bezeichnen. Wusstet ihr beispielweise, dass Google mehr als 200 Faktoren berücksichtigt, um die Relevanz einer Seite für einen bestimmten Suchbegriff zu bestimmen? Zusätzlich werden diese auch immer wieder verändert und neu gewichtet. Ihr könnt euch ausmalen, wie viele Baustellen es in diesem Aufgabenbereich deshalb für mich gab.

Customer Experience Management: Im wahrsten Sinne des Wortes „garantiert“ etwas Besonderes
Ein persönliches Highlight während meines Praktikums war sicherlich das Projekt „Garantie“ – eher ein klassisches Marketing-Thema, meine Professoren an der Hochschule würden wohl vom so genannten Customer Experience Management sprechen. Die Idee dahinter klingt eigentlich ganz einfach: Auf die Qualität unserer Fotogeschenke sind wir stolz – und darum geben wir darauf auch gerne eine Garantie. Die Umsetzung dagegen ist jedoch um einiges komplexer. Welche grundsätzlichen Möglichkeiten für die Vergabe einer Garantie gibt es? Welche rechtlichen Vorschriften sind zu beachten? Wie sollen die Garantiebedingungen letztendlich ausgestaltet werden? Fragen über Fragen, zu denen es für mich viel zu recherchieren und im Team einiges zu diskutieren gab. Zum Ende hin war ich auch an der Gestaltung eines Garantiezertifikats beteiligt, das den Produkten künftig beigelegt werden soll. Auch deshalb war dieses Projekt ein so besonderes für mich. Denn neben den vielen Erinnerungen an mein Praktikum kann ich mit dem Zertifikat zusätzlich etwas „zum in der Hand Halten“ mitnehmen.

Perfekt gerüstet für neue Herausforderung
So, das war ein kleiner Ausschnitt aus den vielen Tätigkeiten, die ich in den letzten sechs Monaten bei fotopuzzle.de übernehmen durfte. Zu Beginn meines Praktikums hätte ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen können, was ich alles in diesem halben Jahr erleben würde. Da wusste ich allerdings auch noch nicht, wie vielfältig die Aufgabenfelder des Online-Marketings sind. Rückblickend kann ich deshalb sagen, dass meine Entscheidung für ein Praktikum bei einem kleinen Unternehmen (fotopuzzle.de hat „nur“ knapp 25 Mitarbeiter) genau die richtige war. Denn hier konnte ich einen Einblick in alle Teilbereiche des Online-Marketings bekommen und musste mich nicht bereits zu Beginn auf ein bestimmtes Gebiet spezialisieren.

Jetzt geht’s für mich hoch motiviert ins letzte Studiensemester: Eine Bachelorarbeit wartet darauf, geschrieben zu werden 😉 !

Und somit ist es jetzt auch an der Zeit, Abschied zu nehmen und vor allem danke zu sagen: Danke Tobi, dass du mir so viele spannende Aufgaben gegeben, mir dabei stets weitergeholfen und mich unterstützt hast. Danke auch an Simone – die beste Bürogenossin, die ich mir hätte wünschen können 🙂 . Und nicht zuletzt: Danke an das gesamte Team von fotopuzzle.de für das schöne und aufregende halbe Jahr, das ich bei und mit euch verbringen durfte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.