Making-of-Bericht von Norbert Weig zum Puzzle-Adventskalender

2
98

Produkteinführung Puzzle-Adventskalender

Ihr wollt wissen, wie bei fotopuzzle.de eine Produkteinführung abläuft? Heute stellt euch Norbert Weig den Puzzle-Adventskalender und seinen ganz persönlichen Making-of-Bericht vor.

Liebe Kunden,

liebe Freunde,

ich freu´ mich außerordentlich euch heute unsere neueste Produkterfindung vorstellen zu dürfen: Den Puzzle-Adventskalender.

Was ist das? Ganz einfach: Die Kombination aus einem Fotopuzzle (=“Ihr Foto als echtes Puzzle“) mit einem Adventskalender (=“24 Tage lang jeweils eine Überraschung“).

Eigentlich – wie das berühmte Ei des Kolumbus – eine ganz simple Idee. Wir stecken hinter jedes Türchen nicht nur nette Süßigkeiten sondern ein paar Puzzleteile, die sich im Laufe der Vorweihnachtszeit zu einem tollen 120-Teile-Puzzle mit einem sehr persönlichen Motiv zusammensetzen.

Inspiriert dazu haben uns einige unserer Kunden. Die nämlich haben uns in den letzten Jahren immer wieder geschrieben, dass sie bei uns ein Fotopuzzle bestellt haben, um es dann zuhause erst selbst zu legen und dann in die 24 Fächer eines Adventskalenders-zum-Selbstbefüllen zu verteilen.

Kunden-Email - Puzzle-Adventskalender

Damit war für uns klar: So ein Produkt als Service für alle Kunden muss heuer her. Und so hat uns die Produkteinführung eigentlich das ganze Jahr über begleitet. Wir haben uns Gedanken über viele, viele Details gemacht: Wie muss die Adventskalender-Box aussehen, die wir dafür verwenden? Aus welchem Material soll sie sein? Wie groß? Wie viele davon werden wir uns auf Lager legen? Mit welchen Motiven sollen diese bedruckt werden? Und, und, und…

Danach kamen die Teamkollegen dazu, die sich bei uns im Haus um das Design der Internetseite kümmern. Wie präsentieren wir das Produkt? Wie kann der Bestellablauf gestaltet werden, so dass es für die Kunden ganz einfach und schnell geht? Wie muss die Seite auf einem PC-Monitor aussehen? Wie muss sie gemacht sein, damit sie auch auf dem Handy gut funktioniert?

Nachdem diese Dinge erledigt waren ging es Hand in Hand weiter beim Team, das sich um die Softwareentwicklung kümmert. Denn schließlich passieren eigentlich die meisten Dinge hinter der schönen und bunten Oberfläche. Da werden Kundendaten verwaltet, Bestelldatensätze generiert. Vollautomatisch Daten erzeugt, mit denen unsere Digitaldruckmaschinen gefüttert werden können, und so weiter und so fort. Das ist super spannend. Und – je einfacher es auf der Webseite für den Kunden aussieht desto komplexer ist es dahinter für uns. Aber das sind genau die Herausforderungen, die wir an unserer Arbeit so lieben.

Und irgendwann ist der gesamte Herstellungsprozess vorbereitet und die Internetseite programmiert. Dann kommt der Startschuss für die Vermarktung. Aber auch darüber haben wir uns schon Monate vorher Gedanken gemacht. Die Internetseiten wurden so programmiert und getextet, dass sie den Suchmaschinen super gefallen. Denn wir wollen ja, dass jeder, der im Web nach Adventskalendern oder nach Adventskalender mit Puzzleteilen oder irgendwie anders sucht auch bei uns landet. Um die Anzahl der Seitenbesucher noch zu erhöhen, schalten wir zusätzlich Anzeigen in Suchmaschinen. Wir haben ein inzwischen sehr großes Netzwerk an Partnerseiten aufgebaut, das für uns Werbung schaltet und vieles mehr.

Und auch euch als unsere Stammkunden wollen wir natürlich über dieses tolle neue Produkt informieren.

Ja, und dann ist er da. Der Tag, auf den wir mittlerweile fast ein Jahr hingearbeitet haben. Das Produkt geht – wie wir es nennen – „online“. Das ist der Tag, an dem wir wahrscheinlich am meisten aufgeregt sind. Ähnlich wie ein Künstler am Tag seiner Premiere auf der Bühne.

Und hier ist er – brandneu! Unser Puzzle-Adventskalender. Und jetzt liegt es an euch, zu entscheiden, ob ihr von diesem Produkt genauso begeistert seid wie wir.

Norbert Weig stellt den Puzzle-Adventskalender vor

Mit den allerbesten Grüßen aus Altenstadt,

begeistert und voller Vorfreude 🙂

Euer Norbert Weig

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here