Success Stories bei der eCommerce Nacht 2014

eCommerce-Nacht 2014: Success Stories

Reicht es, eine deutsche Website einfach in andere Sprachen zu übersetzen, um den internationalen Markt zu erobern? Wie kann man sich von der Konkurrenz abheben, wenn man grundsätzlich die gleichen Produkte verkauft? Und wie sahen Webseiten eigentlich in der „Steinzeit“ des Internets aus? Auf diese und auf viele weitere Fragen gab’s am 28. April Antworten aus erster Hand. Zum dritten Mal wurden bei der eCommerce Nacht in Weiden Fachwissen und Erfahrungen aus dem virtuellen Geschäft aufgetischt.

Und das fand auch diesmal wieder reichlich Anklang, sowohl bei Studenten als auch bei Mitarbeitern aus regionalen Unternehmen. Denn mit knapp 200 Teilnehmern war der große Hörsaal an der OTH in Weiden prall gefüllt. Die Veranstalter Prof. Dr. Reiner Anselstetter (OTH) und Norbert Weig (fotopuzzle.de) hatten bei der Auswahl des Themas und der Referenten erneut alles richtig gemacht. Und zu ihren Success Stories hatten die vier eingeladenen Unternehmer am Mikrofon letztendlich auch einiges zu erzählen.

Hier die Redner und ihre Themen im Überblick:

  • Nicolas Götz (nix-wie-weg.de) | Die Urlaubsberater – Von der Idee zum erfolgreichen Multichannel-Reisebüro
  • Josef Roßmann (Unipush Media GmbH) | Think mobile! – Mobile Commerce für B2C und B2B
  • Christian Schramek (elentos s.r.o.) | Internationaler Online-Handel – Chancen und Fallstricke am Beispiel von Fotondo.cz
  • Peter Schödlbauer (Hemden Meister – Schödlbauer Textilkaufhaus e.K.) | Vom stationären Handel zum eCommerce

Bei Ihren Vorträgen berichteten die Vier jedoch nicht nur von den angenehmen Phasen ihrer persönlichen Erfolgsgeschichten. Auch auf Probleme und Hindernisse wurde ausführlich eingegangen. Google Penalties, Abmahnungen, Raummangel – um nur ein paar der Schlagwörter zu nennen. Dabei waren die Experten nicht bei allen Themen einer Meinung, beispielsweise als es um den Mobile Commerce mit Smartphones und Tablets ging. Für die einen wird dessen Bedeutung überbewertet, für die anderen dagegen ist er mehr als nur ein Trend.

Trotzdem konnten alle Referenten ein positives Gesamturteil zu ihrer bisherigen Karriere ziehen und die Zuhörer ermutigen, selbst die vielfältigen Chancen des eCommerce zu nutzen. Zwar lässt sich auch im Elektronischen Handel nicht immer alles schön reden. Mit klaren und realistischen Zielen, genügend Ausdauer und nicht zuletzt der gewissen Portion Glück kann aber jeder seine eigene Success Story schreiben – so die klare Botschaft aus den Vorträgen. Und im lockeren Plausch nach der Veranstaltung wurde bestimmt auch noch der ein oder andere Geheimtipp weitergegeben.

„Vier eCommerce-Unternehmer haben aus dem Nähkästchen geplaudert und ganz offen ihre „Geschichte“ erzählt. Das war sehr spannend und auch sehr persönlich. Aus meiner Sicht eine absolut gelungene Veranstaltung. Dankschön vor allem an unser treues Publikum“, so Norbert Weigs Zusammenfassung des Abends.

Wer nicht dabei sein konnte oder das Event noch einmal am Bildschirm Revue passieren lassen möchte, der kann sich unten über einige Impressionen freuen. Für den Video-Podcast möchten wir uns auch in diesem Jahr wieder bei Sonja Wiesel von der OTH bedanken.

Weitere Infos und auch die Präsentationsfolien aller Referenten findet ihr wie immer auf www.ecommerce-nacht.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.